Schnarchen und Schlafapnoe – auch Frauen sind betroffen

Obwohl es nicht sehr weiblich und erotisch klingt,  schätzungsweise knapp 20 Prozent aller Frauen zwischen 30 und 45 Jahren schnarchen. Mit Beginn der Wechseljahre verändert sich der weibliche Körper und nahezu jede dritte Frau schnarcht. 

Phänomen Sekundenschlaf

Haben Morgenmenschen ein grösseres Risiko, in einen Sekundenschlaf zu versinken? Wann tritt dieser auf? Was sind die Ursachen und wie kann man dem plötzlichen Einnicken entgegenwirken?

Homöopathie und Schlaf

Eine der beliebtesten alternativen Heilmethoden in der Schweiz ist die Homöopathie. Dank ihrer sanften Wirkungsweise eignet sie sich wunderbar bei Einschlafproblemen.

Schnarchen und Schlafapnoe

Die CPAP-Beatmungstherapie hilft bei krankhaftem Schnarchen mit Atempausen und verringert die Tagesmüdigkeit.«Wer tagsüber oft bleierne Müdigkeit verspürt, ständig gähnt, depressiv verstimmt und unkonzentriert ist sowie in der Nacht stark schnarcht, nach Luft schnappt und unruhig schläft, sollte einen Lungenfacharzt konsultieren», empfiehlt Prof. Dr. med. Malcolm Kohler...

Schlafen, schlummern und träumen nach Feng-Shui

> weiterlesen